70 Jahre SVB

70 Jahre SVB

von 3. bis 6. Juni 2016

Am Festplatz am Trieb

More...
30. Spieltag A-Klasse

30. Spieltag A-Klasse

SVB - SV Greußenheim II 7:0 (5:0)

Schützenfest zum Saisonabschluss

More...
30. Spieltag B-Klasse

30. Spieltag B-Klasse

SVB II - FV Karlstadt II 1:6 (0:2)

Meister Karlstadt führt SVB vor

More...
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Termine

Aktuelles aus dem Vereinsleben

Preisschafkopf 2016

Druckbutton anzeigen?

psk16

Während der diesjährigen Pfingstwerbespiele veranstaltete der SVB wieder sein traditionielles Preisschafkopf-Turnier und konnte mit 21 Partien wieder einige Gäste auf der Kreuzhöh begrüßen.

Sieger wurde mit Dietmar Aulbach endlich mal wieder ein Bischbrunner - er durfte sich über 150€ freuen.
Auch auf dem zweiten Platz landete ein Bischbrunner: Erhard Weierich (100€)
Dritter Platz: Anita Baenthke aus Kreuzwertheim (50€)

Hier die gesamte Auswertung

Zur Bildergalerie

Pfingstwerbespiele 2016

Druckbutton anzeigen?

pfingsten-16

Auch in diesem Jahr finden die traditionellen Pfingstwerbespiele wieder auf der Kreuzhöh statt. Der SVB lädt hiermit die gesamte Ortsbevölkerung recht herzlich dazu ein.

PROGRAMM: 

Freitag, 13.05.2016

19:30 Uhr: Preisschafkopf im Sportheim

1. Preis 150 € / 2. Preis 100 € / 3. Preis 50 € sowie weitere attraktive Sachpreise

keine Anmeldung erfoderlich


Samstag, 14.05.2016

kein Festbetrieb auf der Kreuzhöh; Derbys in Oberndorf

16:00 Uhr: DJK Oberndorf II - SVB II

18:00 Uhr: DJK Oberndorf - SVB


Sonntag, 15.05.2016

08:30 Uhr: Gottesdienst und Jahrtag der Vereine, anschließend Festzug zum Sportplatz und Frühschoppen

12:00 Uhr: Mittagessen auf der Kreuzhöh

ab 14:00 Uhr: Kinder- und Familiennachmittag mit:

  • Hüpfburg
  • lustigen Ballonfiguren
  • U9-Spiel
  • Einlage der Kinderturngruppe

Für Speisen und Getränke ist während der gesamten Veranstaltungsdauer bestens gesorgt!

Einteilungsplan für Sportheimdienst

Druckbutton anzeigen?

Für die eingeteilten freiwilligen Helfer für den Sportheimdienst kann hier nun die Liste für die Rückrunde eingesehen werden.

Bereits an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft und das Übernehmen des Dienstes.

Anhänge:
DateiDateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (einteilung_rr_15-16.pdf)einteilung_rr_15-16.pdf71 Kb13.04.16 17:13

"Rechnerisch noch nicht durch"

Druckbutton anzeigen?

Mit freundlicher Genehmigung von:
anpfiff-logo

Der SV Bischbrunn spielte bislang eine perfekte Saison und ließ nur zwei Punkte auf dem Weg bis zur Winterpause liegen. Mit der Wintervorbereitung stiegen zwei Verletzte auch wieder ins Training – Trainer Gert Weisner war zufrieden. Jedoch kassierte die Mannschaft zuletzt die erste Niederlage in dieser Saison. Zehn Punkte beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger. Für Weisner noch keine ausreichende Sicherheit.

„Unsere Hinrunde verlief von der Ausbeute her fast perfekt. Wir haben nur zwei Punkte nicht geholt.“ Nur beim Unentschieden gegen den SC Roßbrunn-Mädelhofen am vierten Spieltag ließen die Bischbrunner Punkte liegen. Entsprechend souverän wurde der SV Herbstmeister mit dreizehn Punkten Vorsprung auf den damals Zweiten aus Waldbüttelbrunn und Hettstadt. Mit dem halben Weg zum Ziel gibt man sich im Grund allerdings nicht zufrieden, sondern möchte die bislang erfolgreich verlaufene Saison natürlich spätestens im Mai mit der Meisterschaft krönen. Den Grundstein legte die Mannschaft von Trainer Gert Weisner durch eine gute Wintervorbereitung, bei welcher auch die Beteiligung sehr gut war.

Alle Mann an Bord

Besonders erfreut war Trainer Weisner über die Rückkehr der beiden zuvor Langzeitverletzten David Weisenberger und Christian Voss, die mit der Vorbereitung wieder ins Training eingestiegen waren. Um bestens auf den Spielbetrieb nach der Winterpause vorbereitet zu sein, ließ Weisner fünf Testspiele absolvieren. Das erste Spiel gegen Wombach sei kurios verlaufen. Man habe zur Halbzeit 3:0 geführt, aber dann noch 3:4 verloren. „Die schnelle Führung hat bei der Mannschaft wohl zu einer gewissen Überheblichkeit geführt. Noch dazu haben wir einige Rotationen vorgenommen, wie man es eben häufig in Vorbereitungsspielen macht.“ Dies führte dazu, dass man die Führung noch aus der Hand gegeben habe.

In den folgenden zwei Testspielen gegen den FV Helmstadt, Spitzenreiter in der Würzburger Kreisklasse 4, und dessen Ligakonkurrenten TSV Homburg ging der SV durch Ausfälle geschwächt und zog in beiden Fällen den Kürzeren. Im vierten Test fegte Bischbrunn allerdings Neustadt-Erlach mit 6:0 vom Feld. Im letzten Match sei man zum ersten Mal weitgehend komplett gewesen und habe 1:3 gegen Kreisliga-Aufsteiger Marktheidenfeld verloren, berichtet Weisner. Unter dem Aspekt, dass die Niederlagen gegen Gegner aus höheren Ligen waren und man meist nicht vollzählig war, konnte er mit der Vorbereitung zufrieden sein und in voller Besetzung mit einem guten Gefühl in die Rückrunde gehen.

Anfangs große Aufgaben

„Nach der Winterpause hatten wir mit Roßbrunn-Mädelhofen und Waldbüttelbrunn- Hettstadt zwei sehr starke Gegner, die große Prüfsteine darstellten“, erklärte er. Beim 2:1-Sieg im Spitzenspiel gegen die Roßbrunner habe man spielerisch durchaus noch etwas Luft nach oben gehabt. Zu nervös hätten die Seinen gespielt. Jedoch konnte er dem Spiel neben drei Punkten mehr Positives abgewinnen: Nach der gelbrote Karte gegen Christian Voss nach einer Stunde zeigten die Bischbrunner eine kämpferische Leistung und verteidigten mit einer geschlossenen Abwehrleistung die Führung. Die erste Saisonniederlage gegen Waldbüttelbrunn sei dagegen unglücklich gewesen, da der SV Bischbrunn dabei ein Chancenplus zählte.

Fokus auf die Meisterschaft

Noch dazu gab es drei kritische Strafraumszenen, die der Schiedsrichter gegen den SV bewertete. Einmal hatte der Schiri sogar schon auf den Elfmeterpunkt gezeigt, seine Entscheidung aber noch geändert und auf Freistoß außerhalb des Strafraums entschieden. Angesichts der genannten Punkte wäre mindestens ein Unentschieden verdient gewesen. Die Gegentore dagegen seien durch zwei Abwehrfehler gefallen. Gert Weisner erwartet, dass sich seine Mannschaft durch diese Niederlage nicht nervös machen lasse, denn der Abstand auf die Verfolger sei immer noch sehr groß. Im Gegenteil. Weisner glaubt auch diesem Ergebnis etwas Positives abgewinnen zu können: „Die Niederlage ist gar nicht so verkehrt.“

„Zuletzt hatte sich manch einer schon verrückt gemacht wegen der Serie. So fällt vielleicht der Druck vom einen oder anderen ab, da wir das nun ad acta legen und uns nur dem Ziel Meisterschaft widmen können.“ Um dieses Ziel zu erreichen, sei es besonders wichtig, die nächsten Gegner nicht zu unterschätzen, da Altfeld 2 und Hafenlohr in der unteren Tabellenhälfte angesiedelt sind. „Da ich mir aber sicher bin, dass die Einstellung passt, denn alle wissen, um was es geht. Ich gehe davon aus, dass wir die nötigen Punkte holen werden, um unser Ziel zu erreichen.“ 100 Prozent sicher sei er allerdings aber nicht, da es rechnerisch noch nicht entschieden sei und man sich im Fußball niemals ganz sicher sein dürfe.

Pascal Dietz, anpfiff.info

Ergebnisse Rückrundenvorbereitung

Druckbutton anzeigen?

Hier noch die letzten Testspiel-Ergebnisse der 1. Mannschaft von der Vorbereitung auf die Rückrunde:

Sonntag, 14.02.2016, 14:30 Uhr
SV Bischbrunn vs. TSV Homburg 0:3 (0:1)

homburgDas dritte Testspiel der Wintervorbereitung fand auf dem Trainingsplatz auf der Kreuzhöh statt und ging erneut gegen einen Gegner aus der Kreisklasse. Leider fehlte mit Nicolai Albert, Dominik Beeger, Sebastian Hock, Luca Ningler, Alexander Roos und David Weisenberger noch immer eine halbe Mannschaft. Erfreulich war immerhin das Comeback von Spielführer Christian Voss, der nach seiner Schulter-OP erstmals seit Mitte September 2015 wieder zum Einsatz kam. Bei schwierigen Platzverhältnissen hatte unsere Mannschaft von Anfang Probleme, einen zielgerichteten Spielaufbau zustande zu bringen. Der Gast aus Homburg kam erheblich besser ins Spiel und hatte auch deutlich mehr Torchancen, scheiterte aber mehrmals am starken Torhüter Michael Maier. Kurz vor der Halbzeit fiel dann aber doch das 0:1, als unsere Abwehr nach einer Ecke trotz wiederholter Versuche nicht konsequent klären konnte und der Homburger Florian Vogel den abgeprallten Ball aus gut 16 Metern mit einem Gewaltschuss im Tor versenkte.

Weiterlesen...

1. Mannschaft letztes Spiel


22.05.2016, 15:00 Uhr

SVB Punkt SVB
 
7 : 0

SV Bischbrunn
vs.
SV Greußenheim II

Sponsoring

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider