Off Canvas sidebar is empty

Aktuelles

Ausgerechnet im eminent wichtigen Heimsieg gegen den TSV Erlabrunn, der mit vorentscheidend für den SVB-Klassenerhalt war, feierte Urgestein Jürgen Beeger sein sage und schreibe 400. Pflichtspiel für die Rot-Weißen.

Hierfür wurde er vom Vereinsehrenamtsbeauftragten Patrick Wiesmann während der Pfingstveranstaltung gebührend geehrt:

Jürgens Beitritt in den Verein war 1991, hier waren die meisten von den aktuellen SVB-Spielern noch nicht einmal geboren. Von Beginn an war er eine Stütze der ersten Mannschaft. Erst nach 16 Jahren verließ er die Bischbrunner in Richtung seines Wohnortes Roden, wo er sich ab der Saison 2006/2007 nochmal als Spielertrainer beweisen wollte.

Zur Rückrunde der Saison 2017/2018 hatte er allerdings Heimweh und wechselte mit dem Gedanken, öfters in der zweiten Mannschaft auszuhelfen, wieder zurück nach Bischbrunn. Schnell wurde daraus mehr und er erlebte seinen zweiten Frühling beim SVB, wurde Stammkraft in der ersten Mannschaft und ist es noch heute.

Insgesamt hat Jürgen unglaubliche 403 Spiele für den SVB bestritten, dabei sogar 45 Tore erzielt und sicher immer 100% gegeben.

Als Präsent überreichten die beiden Vorstandsmitglieder Angela Gräder und Max Scholz unserem Jürgen einen Geschenkkorb sowie ein eigens für ihn angefertigtes Trikot.

VIELEN DANK "Jüttich", wir hoffen, dass du uns noch mindestens 100 weitere Spiele erhalten bleibst.

Während der traditionellen Pfingstveranstaltung auf der Kreuzhöh war eine gute Gelegenheit, Spielertrainer Jan Birkholz zu verabschieden, der den SVB nach 2 Jahren Richtung Faulbach verlässt. Da leider Helmstadt II das geplante Punktspiel absagte, fiel die Kulisse beim Freundschaftsspiel gegen die DJK Oberndorf leider etwas kleiner aus, aber immerhin kam Jan so noch zu seinem letzten "Heimspiel" und traf sogar noch ein letztes Mal.

Vorsitzender Max Scholz dankte Birkholz in seiner Rede für seinen Einsatz in den vergangenen zwei Jahren. Highlights unter dem Neuenbucher waren unter anderem gleich zu Beginn das 5:5 im Totopokal gegen die Nachbarn vom FSV Esselbach-Steinmark, das der SVB dann knapp im Elferschießen verlor oder der 5:2-Sieg gegen den absoluten Meisterschaftskandidaten Hettstadt im ersten Saisonspiel. Oder der 2:1-Last-Minute-Sieg in Kist, der SV hatte schließlich unglaubliche drei Jahre lang zu Hause nicht mehr verloren. Zudem das 1:1 nach einem absoluten Kampfspiel gegen den Würzburger FV 2, der mittlerweile noch eine Liga durchmaschiert ist und kommende Saison in der Bezirksliga ran darf.

In der aktuellen Saison wurde leider trotz vorhandenem Potenzial erst spät der Klassenerhalt eingetütet und die Fans mussten lange zittern. Beim unerwarteten, aber vorentscheidenden Sieg gegen den absoluten Favoriten Erlabrunn gewann der SVB auch aufgrund eines frühen Birkholz-Tores mit 2:1 und öffnete die Türe weit Richtung Klassenerhalt, der dann ausgerechnet im Derby in Altfeld mit einem 0:0 endgültig abgehakt wurde.

Sein letztes Pflichtspiel bestritt Jan aufgrund der Absage am vorletzten Spieltag in Thüngersheim, wo er noch fast einen seiner gefürchteten Freistöße verwandelte. Insgesamt traf Birkholz in 46 Spielen für den SVB 18 mal und legte weitere 20 Treffer vor.

Für seine neue Stelle beim SV Faulbach und für die Zukunft wünschen wir Jan Birkholz alles Gute.

Von 17. bis 19. Mai 2024 richtete der SVB wieder seine traditionelle Veranstaltung am Pfingstwochenende aus. Leider meinten es die Gegner der angesetzten und im Programm fest eingeplanten beiden Punktspiele der 1. Mannschaft sowie der U17 - der FV Helmstadt II und die SG DJK Retzstadt - nicht gut mit dem SVB und sagten beide die Partien ab.
Weiter ging es am Samstag mit dem traditionellen Preisschafkopfturnier mit 14 Tischen. Der Sonntag wurde mit deftigem Mittagessen auf der Kreuzhöh sowie Hüpfburg, Kinderschminken und Spielmobil sehr gut angenommen, obwohl das Jugendspiel hier ersatzlos gestrichen werden musste, da kein anderer Gegner mehr gefunden wurde.

Aufgrund anhaltendem Personalmangel in der B-Klassen-Mannschaft haben sich der SVB und die DJK auf eine sofortige Abmeldung der Mannschaft vom aktiven Spielbetrieb verständigt. Der jeweilige Gegner ist daher ab sofort spielfrei und die Tabelle wurde bereinigt.

Somit können sich die beiden übrigen Teams in der A-Klasse sowie der Kreisklasse ab sofort voll und ganz auf den Klassenerhalt konzentrieren.

Damengymnastik: Überraschung für Sieglinde Langer

Während der Gymnastikstunde am Mittwochabend in der Bischbrunner Turnhalle erlebte Übungsleiterin Sieglinde Langer eine freudige Überraschung:

Wir werden unterstützt von...

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 500 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  0160 95222333
  E-Mail
  Facebook
  Instagram
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.