• Home
  • Archiv
  • 1. Mannschaft 17/18

Spieltag 21 | SV Altfeld II - SVB

Bericht

Schlechtester SVB-Auftritt seit Jahren

SV Altfeld II - SV Bischbrunn 4:2 (2:0)


bericht Bericht

Nach der unglücklichen Pleite im Derby erhofften sich die mitgereisten Fans beim kleinen Derby gegen Altfeld II eigentlich eine Reaktion der Mannschaft. Ein Ziel der Mannschaft war es, mal nicht in Rückstand zu geraten und diesem so hinterher rennen zu müssen.

Doch statt einer Wiedergutmachung präsentierte der SVB eine denkwürdig schwache Leistung und geriet bereits nach drei Minuten in Rückstand. Über links spielte Jonas Jaklin Cafer Akkaya an, dessen Schuss konnte für den schon geschlagenen Michael Maier noch auf der Linie geklärt werden, aber gegen den Nachschuss war unsere sich abermals noch im Tiefschlaf befindende Abwehr machtlos.

Während die Rot-Weißen im Angriff nur ein laues Lüftchen waren - lediglich Alex Roos biss sich immer wieder die Zähne an der gut sortierten Altfelder Abwehr aus – zeigte Altfeld den Bischbrunnern in der 21. Minute wie einfach es gehen kann: Außenverteidiger André Eyrich spielte einen Doppelpass, zog von der Grundlinie nach innen und vollstreckte zum 2:0 ins lange Eck.

Nun lief beim SVB gar nichts mehr zusammen und bis zur 59. Minute musste Heimkeeper Schmidt kein einziges Mal parieren, da nahezu alle Flanken, Eckbälle oder „Abschlüsse“ magisch von ihm angezogen wurden und jeweils lockere Beute waren.

Erst in der genannten Minute hätte Adrian Ziem mit etwas mehr Entschlossenheit den Anschlusstreffer erzielen können, aber sein Kopfball nach einem Freistoß von Alex Roos war nicht wuchtig genug und konnte so von den Altfeldern unter höchster Not geklärt werden.

Eine Minute später zwang Verteidiger David Kaufmann – der sich nun immer wieder mit nach vorne einschaltete – Torhüter Schmidt zu einer zweiten starken Parade, als er ihn mit einem strammen Schuss prüfte.

In der 71. Minute hätte es dann Elfer für den SVB geben müssen, aber der schwache SR Kowalski sah aus 25 Metern Entfernung, dass das Foul außerhalb des Strafraumes passiert war. Den gegebenen Freistoß versemmelte Peter Scheer.

Fünf Minuten später der etwas glückliche Anschlusstreffer: Routinier Jürgen Beeger schlug eine präzise Ecke auf den Elferpunkt und Alex Roos stieg am höchsten und erzielte sein erstes SVB-Kopfballtor.

Nun war der SVB wild entschlossen und drängte auf den Ausgleich, der wiederum nur fünf Minuten später auch gelang. Christian Voss spielte Alex Roos mit einem hohen Ball über die Abwehr an und Alex wurde eigentlich etwas zu weit nach links abgedrängt, aber so verlud er kurzerhand noch zwei Verteidiger und schob zum umjubelten Ausgleich ein.

Kurz darauf hatte Christian Voss noch eine Bomben-Möglichkeit, aber sein Strahl - der vermutlich genau in den Winkel wäre - wurde von einem Altfelder Verteidiger schmerzhaft mit dem Gesicht abgewehrt.

Nun rechnete eigentlich jeder damit, dass der SVB das Spiel noch dreht, aber stattdessen stellte man sich wie zu Spielbeginn viel zu behäbig an und gab sogar den Punkt kurz vor Schluss noch aus der Hand. Nachdem ein Altfelder Konter in der 89. Minute bereits am Strafraumeck von einem SVBler elfmeterreif unterbunden wurde, aber SR Kowalski nicht pfiff, zögerte man beim anschließenden Ballgewinn so lange, bis die Altfelder den Ball wieder hatten. Dann ging Nicolai Albert völlig harmlos in den Zweikampf mit dem Stürmer und dieser ließ sich fallen. Nun pfiff der Referee den Strafstoß und der Altfelder Spielertrainer Kaufmann verwandelte zum 3:2. Zwar war Michael Maier noch dran, aber den Einschlag konnte er nicht mehr verhindern.

Das völlig überflüssige 4:2 in der fünften Minute der Nachspielzeit war nur noch einmal eine Bestätigung für den unrühmlichen Auftritt des SVB, als Julian Golz schön in die Gasse angespielt wurde und Michael Maier umkurven und lässig einschieben konnte.

So steht am Ende eine äußerst bittere und unnötige Niederlage des SVB bei der zweiten Mannschaft des SV Altfeld. Bleibt nur zu hoffen, dass die Mannschaft sich in den übrigen Spielen anders präsentiert, auch um Trainer Gert Weisner einen würdigen Abschied zu ermöglichen.

Statistik

aufstellungAufstellungen

sp21


pfeifeSchiedsrichter

Horst Kowalski (Bessenbach), schwache Leistung


torTore

1:0 (03.) - Tobias Schütz
2:0 (21.) - André Eyrich
2:1 (77.) - Alex Roos
2:2 (79.) - Alex Roos
3:2 (89.) - Nikolai Kaufmann (Foulelfmeter)
4:2 (95.) - Julian Golz


player-of-the-matchSpieler des Spiels: Alex Roos


cardsBesondere Vorkommnisse

keine

Bildergalerie

bildergalerieBildergalerie

  • svaii-svb_1_20180416_1094781618
  • svaii-svb_2_20180416_1477404758
  • svaii-svb_3_20180416_1089423235
  • svaii-svb_4_20180416_1087763373
  • svaii-svb_5_20180416_1964946601

  • svaii-svb_6_20180416_1215050667
  • svaii-svb_7_20180416_1113049804
  • svaii-svb_8_20180416_1858894545
  • svaii-svb_9_20180416_1430452225
  • svaii-svb_10_20180416_1463985125

  • svaii-svb_11_20180416_1289999624
  • svaii-svb_12_20180416_1389280764
  • svaii-svb_13_20180416_1867065986
  • svaii-svb_14_20180416_1105665245
  • svaii-svb_15_20180416_1073465637

Drucken

Sponsoring

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Über uns

Der Sportverein Rot-Weiß Bischbrunn e. V. wurde offiziell am 19.10.1946 gegründet.

Bis heute hat sich der Verein enorm vergrößert und betreut nun ungefähr 450 Mitglieder

Für einen Breitensportverein in einer 1000-Seelen-Gemeinde hat der SV Bischbrunn ein enormes Angebot für alle Mitglieder parat.

Adresse

  SV Rot-Weiß Bischbrunn
  Kreuzhöhstraße
  97836 Bischbrunn

Kontakt

  09394 8698
  E-Mail
  Facebook